“Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das Schaffen viele.”

Friedrich Wilhelm Raiffeisen

 

Unter dem Motto "Nur gemeinsam sind wir stärker" haben sich zehn Kommunen aus dem östlichen und südöstlichen Landkreis Neumarkt zur NM-Arge 10 zusammengeschlossen, um wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen gemeinsam zu meistern. Durch die enge Zusammenarbeit gestalten Berg b. Neumarkt i.d.OPf., Breitenbrunn, Dietfurt a.d. Altmühl, Hohenfels, Lauterhofen, Lupburg, Parsberg, Pilsach, Seubersdorf i.d.OPf. und Velburg aktiv eine nachhaltige und eigenverantwortliche Regionalentwicklung.

Bereits 2004 haben sich acht Kommunen des östlichen Landkreises Neumarkt i.d.OPf. als Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) NM-Arge 8 zusammengeschlossen, um gemeinsam die immer komplexer werdenden Aufgaben vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturwandels zu bewältigen. Die südöstlich gelegenen Kommunen, Dietfurt a.d. Altmühl und Breitenbrunn, traten erst später bei und gaben 2015 mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung den Startschuss für die Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) NM-Arge 10.

ILE steht als Abkürzung für integrierte ländliche Entwicklung und ist ein Förderinstrument des Bundes und der Länder, das dazu dient, den ländlichen Raum in seiner Entwicklung zu unterstützen. Voraussetzung für die Förderung im Rahmen von ILE ist die Bewerbung und Anerkennung als ILE-Region durch das zuständige Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz (ALE). Im Vorfeld ist hierzu ein integriertes Entwicklungskonzept (ILEK) zu erstellen.